Interessenvertretung aller Ermländer

Die Ermländervertretung ist die oberste beschlussfassende Versammlung des Vereins Ermlandfamilie. Sie koordiniert die Seelsorge an den Ermländern. Dies geschieht insbesondere durch die Organisation und Unterstützung von pastoralen und sozialen Diensten, ermländischen Wallfahrten und Gottesdiensten, von kirchlichen, kulturellen, wissenschaftlichen und staatsbürgerlichen Bildungs- und Begegnungsveranstaltungen, Jugend-, Familien-, Seniorentagungen sowie generationsübergreifenden Treffen.

Die Ermländervertretung besteht aus:

  • den bis zu 27 gewählten Mitgliedern
  • den Delegierten der ermländischen Gruppierungen, darunter den beiden Sprechern der Gemeinschaft Junges Ermland
  • bis zu 5 Berufenen

 

Satzung und Wahlordnung

Die von der Gründungsversammlung beschlossene Satzung ist zuletzt 2014 von der Ermländervertretung geändert worden. Bei der Ermländervertretung 2015 wurde zudem die Wahlordnung beschlossen.

Satzung des Ermlandfamilie e.V.

Wahlordnung des Ermlandfamilie e.V.